Bewohnerspezifisch dokumentieren

By on 12. November 2018 in MediFox stationär, Tipps & Tricks

In MediFox stationär können Sie unter Administration / Dokumentation / Vitalwerte, Medikationen & Warnungen allgemeingültige Einstellung für die Dokumentation Ihrer Bewohner vornehmen. Hier legen Sie z.B. fest, welche Vitalwerte in der Pflegemappe gemessen werden können, welche Grenzwerte dabei gelten und für welche Medikationen Leistungsnachweise generiert werden sollen.

Natürlich ist es im Alltag ganz normal, dass einige Bewohner spezielle bzw. gesonderte Anforderungen an die Pflege stellen, die sich nicht mit den regulären Vorgaben decken. Beispielsweise müssen aufgrund einer bestimmten Erkrankung zusätzliche Vitalwerte gemessen werden, die bei anderen Bewohnern nicht relevant sind.

In solchen Fällen können Sie von den allgemeinen Vorgaben abweichen und individuelle Vorgaben je Bewohner definieren. Rufen Sie dazu die Pflegemappe eines Bewohners auf und klicken Sie dann im Menüband auf die Schaltfläche „Vitalwerte, Medikationen & Warnungen“.

Nun öffnet sich ein Dialog, der den allgemeinen Einstellungen gleicht, sich aber nur auf den ausgewählten Bewohner bezieht. Indem Sie hier einen Haken bei der Option „Für diesen Bewohner abweichend einstellen“ setzen, können Sie z.B. andere Vitalwerte für die Dokumentation auswählen oder einstellen, dass bei diesem Bewohner keine Leistungsnachweise für Medikationen erstellt werden sollen, da der Bewohner seine Medikamente selbst einnimmt.

Auf diese Weise passen Sie die Pflegemappe an die individuellen Bedürfnisse Ihrer Bewohner an.

 

Über den Autor

Über den Autor: .

hoch