TGIF… | der Januar im Sauseschritt

By on 1. Februar 2013 in Arbeit & Karriere with 0 Kommentare

3 – 4 „Letter Akronyme“ und weitere Einblicke in die Sprachwelt eines Softwareunternehmens.

So schnell wie die Zeit vergeht, meine dritte Woche neigt sich bereits dem Ende, so schnell wird hier gesprochen, abgekürzt und in 1-0-0-1 Staccato programmiert. Für mich, die aus der Welt der Prosa kommt, ist es zeitweise nur schwer verständlich wie aus einer Aneinanderreihung von einzelnen Buchstaben wie zum Beispiel: OS, ts, tfs, ID, Web, SQL, DB, Ping, Icon, KIS, VIS, Ports, Pings, Scripts, Spins, Files, C#, remote, SWPV und User-Storys, ganze Wörter mit Bedeutung werden können. Aber es bleibt wohl nicht aus, mich mit meinen neuen Vokabeln näher auseinander zu setzen um zu verstehen, was mir meine Kolleginnen und Kollegen gerne sagen möchten.

Neben dem Lernen der neuen Vokabeln und Eingewöhnen in eine für mich völlig andere Welt, bin ich weiter am Recherchieren und Sammeln von Ideen.

In erster Linie geht es darum, wie generell ein Beratungsangebot für Sie als Kunde von MediFox aussehen könnte, und welche Angebote wir Ihnen bereits auf der Messe präsentieren können.

Um Ihnen ein möglichst passgenaues Angebot zu „stricken“, wurden erneut die gesamten Kundenzufriedenheitsabfragen aus dem Jahr 2012 bis einschließlich heute von mir nach „pflegefachlichen Themen“  analysiert.  Die freien Textfelder wurden nach bestimmten Schwerpunkten kategorisiert wie zB. Expertenstandards und Pflegestandards, Pflegeplanung und Pflegedokumentation, Risikomanagement und Assessments und, und, und.

Das Ergebnis der Auswertung zeigt, dass neben einigen fachspezifischen Themen, wie Intensiv-Pflege und Palliativ-Pflege, die größeren Themenblöcke sich, um die Themenschwerpunkte MDK Prüfungen, Überprüfungen der Heimaufsicht und die gesamte Pflegedokumentation und Expertenstandards drehen. Weitere Themen-Schwerpunkte beziehen sich auf die Erarbeitung und Umsetzung eines einrichtungsspezifischen Qualitätsmanagements.  Ich denke dies ist zunächst eine gute Grundlage um fachlich darauf aufzubauen.

Die ersten Konzeptideen sind bereits auf Papier und gehen in den nächsten Wochen in die Test- und Umsetzungsphase.

Nach wie vor freue ich mich über Ihre Nachricht, Ideen und Anregungen sowie Wunschthemen.

Und btw: Wussten Sie, dass allein im „www“ über 300.000 Einträge zum Begriff „Pflegeplanung“ existieren?

In diesem Sinne:
TGIF und „e schee Woche- End“

Ihre / Eure
Francesca Peinze

Schlagwörter: , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Francesca Peinze ist seit Januar 2013 für MediFox tätig. Nach zahlreichen Stationen in der Pflege sowie als QM- und TüV-Auditorin wird Sie MediFox mit Ihrem Fachwissen und Ihrer Praxiserfahrung bereichern. In Ihrer Freizeit bereist Frau Peinze das Erdenrund und liest für Ihr Leben gern. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann tragen Sie sich jetzt ein und lassen Sie sich künftig per E-Mail über neue Artikel benachrichtigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch