Reisetagebuch | Anwendertreffen Magdeburg

By on 13. September 2012 in Allgemein with 0 Kommentare

„nach jedem Ende folg ein Anfang…“

Frei nach diesem Motto war es wieder soweit. Die Sommerpause ging endlich zu Ende und die Anwendertreffen weiter. Lucas, Martin und Ich waren schon „auf Entzug“. Wir vermissten die Kunden, den Austausch und das Gefühl, „on the Road“ zu sein.

Also konnten wir es kaum erwarten am 04.09.2012 wieder los zulegen!

Unser erster Trip nach der Sommerpause führte uns nach Magdeburg. Und weil Magdeburg nicht wirklich weit von Hildesheim entfernt ist, entschieden wir uns, eine Tagestour daraus zu machen.

Natürlich mussten wir Dienstagmorgen dementsprechend früh aufstehen, was zur Folge hatte, dass Lucas, Martin und ich alle ein wenig müde waren. Egal, rein mit den Energiedrinks und los ging´s. 🙂

Nach der entspannten Autofahrt über die A2 und die A39 kamen wir dann pünktlich im Hotel an.

Es gibt einen wirklich guten Spruch der unsere „Transport-Gewohnheiten“ beschreibt: „Lieber riskieren alles fallen zu lassen als zweimal zu gehen.“ 🙂

Dementsprechend haben wir uns voll beladen, (So viele unsere Muckis hergaben) 😉 und die Aufsteller, Blöcke, Stifte, Flyer und alles andere vom Parkplatz in die Lobby getragen.

Einen etwas verwirrten Blick der netten Dame von der Rezeption und der entsprechenden Erklärung unsererseits später, waren wir auch schon mit dem Aufbau beschäftigt. Los geht´s!

Das erste Anwendertreffen nach der Sommerpause sollte ein recht überschaubares, aber umso intensiveres werden. Bei dieser Veranstaltung hatten wir bisher die geringste Anzahl an Teilnehmern.

Mit uns waren wir 15 Personen, doch das sollte den Spaß und die Veranstaltung an sich nicht stören. Wir haben in den sechs Stunden die uns zur Verfügung standen eine wirklich intensive Zeit mit all den Neuerungen und coolen Funktionen erlebt. Es konnten viele Fragen geklärt und auch der ein oder andere Tipp mit auf den Weg gegeben werden.

Und mit das Beste war, dass wir ab diesem Zeitpunkt den Kunden nicht mehr sagen mussten, dass die Version erst noch erscheint, sondern, dass sie schon erschienen ist und das unsere Kunden nur noch das aktuelle Update installieren müssen um die ganzen Neuerungen zu erhalten. Ein gutes Gefühl, auf die Frage: „Und ab wann bekommen wir das?“ so antworten zu können.

Widererwartend hatten wir sogar wirkliches Glück mit dem Wetter und konnten die Pausen somit nach draußen verlegen. Einfach mal ein paar Minuten die Sonne genießen.

Es ist wirklich erstaunlich, wie sehr sich das Wetter auf unser Gemüt auswirkt. Einfach nur gut gelaunt und voller Tatendrang waren wir alle (unsere Kunden und wir) den ganzen Tag gemeinsam am Lernen und austauschen.

Eine weitere sehr lustige Erfahrung diesen Mal bestand darin, dass es zu ein einem kleinen Ungleichgewicht zwischen uns und den Kunden kam, denn diese Mal waren es ausschließlich Frauen. Wir hatten wirklich eine Menge zu lachen. Dennoch, der fachliche Teil kam auf keinen Fall zu kurz, wie uns von den Kunden auch zum Ende des Tages bestätigt wurde: „Wieder eine ganze Menge gelernt!“ – Vielen Dank!

Und es gab sogar einen kleinen „Insider“ zu bestaunen, ich sage nur: „Viel Spaß beim Baden!“ 😉

Abschließend sei noch einmal gesagt, die Zeit mit unseren Kunden ist so kostbar und leider doch immer von so kurzer Dauer. Wir lernen viel voneinander und freuen uns jedes Mal wieder auf den regen Austausch!

Es war ein wirklich hervorragender Start in die zweite Hälfte der Anwendertreffen 2012.

Am 11.09. sind wir in Leipzig. Dort sind es dann wieder über 30 Personen und auch das ist immer eine echte Herausforderung sogleich aber auch eine tolle Erfahrung. Ich kann nur sagen, wir freuen uns schon sehr darauf und wünschen allen noch ein paar wundervolle sonnige Rest-tage!

Vielen Dank und nur das Beste

Euer Daniel Ebeling

Schlagwörter: , ,

Über den Autor

Über den Autor: Daniel Ebeling ist seit 2008 bei MediFox. Als Schulungsleiter gilt seine Leidenschaft den Menschen und der persönliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter und Kunden. Frei nach dem Motto "Jeden Tag ein bisschen besser!" organisiert er Veranstaltungen, arbeitet neue Kollegen in den Job ein, erfüllt seine Rolle als (Interims-)Teamleiter und sorgt für die Betreuung unserer Auszubildenden. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann tragen Sie sich jetzt ein und lassen Sie sich künftig per E-Mail über neue Artikel benachrichtigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch