Messetagebuch – Neues von MediFox

By on 10. April 2013 in Allgemein with 0 Kommentare

Auch am zweiten Messetag haben wir wieder viele Neuigkeiten für Sie. Schließen wir einfach nahtlos an unser gestriges Thema an – MediFox stationär:

Gleich beim Programmeinstieg zeigt sich MediFox stationär mit ganz neuen Funktionen: In der Schnellstartmaske erhalten Sie einen Überblick über alle anstehenden Aufgaben, übersichtlich gruppiert nach Aufgabenbereichen wie z. B. Geburtstagen, anstehenden Assessments, Wartungsterminen usw. Hier zeigt sich einmal mehr, dass MediFox „mitdenkt“. Es analysiert Ihre Eingaben nach Datumsangaben und stellt diese Daten dann in die Aufgabenliste ein. Aber es geht noch weiter: Sie können direkt hier auf Knopfdruck Aufgaben an die zuständigen Mitarbeiter delegieren und mitverfolgen, was mit diesen Aufgaben passiert. MediFox informiert Sie, ob die Aufgabe schon begonnen wurde, in Bearbeitung ist oder abgeschlossen wurde. Die Zeit der Haftnotizen ist damit endgültig passé!

Die neue Wiedervorlage

Weiter geht es mit neuem Komfort im Dienstplan. Bisher hat MediFox stationär Ihnen angezeigt, ob Sie eine bestimmte Dienstart häufig genug verplant haben. Jetzt bietet Ihnen das Programm noch viel mehr Informationen. Es errechnet aus Ihrer Leistungsplanung, wie viel Pflegeleistung Sie für jeden Tag zu erbringen haben. Der Zeitaufwand dafür wird den verplanten Diensten gegenübergestellt. Das Ergebnis sehen Sie in einer Darstellung mit zwei Kurvenverläufen. Kurve 1 zeigt, wieviel Leistung über den Tag zu erbringen ist, Kurve 2 zeigt, wieviel Personal laut Dienstplan dafür verfügbar ist. So lesen Sie auf einen Blick ab, ob Sie genug Personal vorhalten oder sogar eine Überkapazität haben.

Dienstplan - Personalsituation

Im laufenden Pflegealltag kommt dann für jede Einrichtung einmal jährlich die Herausforderung dazu, eine MDK-Prüfung mit einer guten Note zu bestehen. Häufig bindet so eine Prüfung mindestens eine Pflegekraft, die dem MDK-Prüfer für alle Informationen und Anworten zur Seite steht. Mit dem neuen MDK-Prüfmodus kann der MDK-Prüfer sich selbst mit einem eigenen Benutzer in das CarePad einloggen. Er erhält einen Lesezugriff auf die Daten der Bewohner, die für die Prüfung ausgewählt wurden, und kann sich einfach, umfangreich und transparent über alle Aspekte Ihrer Pflege informieren. So nutzen Sie das CarePad nicht nur für die Pflege, sondern auch für eine effiziente MDK-Prüfung.

MDK Prüfung

… und welches Thema steht für Kunden von MediFox ambulant dieser Tage im Vordergrund?

CarePad Erstgespräch

Ganz klar, das neue CarePad mit dem mobilen Angebotswesen stößt auf ein riesengroßes Interesse. Diese Funktion unterstützt Sie bei der Akquise neuer Klienten. Wenn Sie mit dem CarePad zu Ihren Interessenten fahren, dann können Sie ab sofort schon während des Erstgespräches ein präzises und individuelles Angebot für die Pflege kalkulieren. Bei der Erstellung führt Sie der Angebotsassistent durch das gesamte Gespräch. Um den seit Januar geltenden Bestimmungen des Pflege-Neuausrichtungsgesetzes Rechnung zu tragen, können Sie im Angebot zwischen Abrechnung nach Zeit und Leistungskomplexen unterscheiden. So können Sie Ihrem Klienten direkt vor Ort zeigen, wie das Angebot aussieht und welche Kosten auf ihn zukommen. Das Angebot können Sie dann je nach Bedarf entweder direkt ausdrucken oder beispielsweise per E-Mail an den Interessenten versenden. Damit erhält der Interessent zeitnah ein gültiges Angebot von Ihnen.

Angebot direkt auf dem CarePadNatürlich gibt es noch viele weitere Highlights in MediFox ambulant zu entdecken, und auch diese werden wir Ihnen hier vorstellen.

 

Schlagwörter: , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Stephan Röbbeln ist seit Anfang April 2013 als Social Media Manager und Projektmanager bei MediFox tätig. Im Rahmen seines Studiums zum Wirtschaftsinformatiker hat er viele Facetten des "Social Media" und des Projektmanagements kennengelernt. Diese Expertise wird er nun bei MediFox einbringen. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann tragen Sie sich jetzt ein und lassen Sie sich künftig per E-Mail über neue Artikel benachrichtigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch