„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne….“

By on 18. Januar 2013 in Arbeit & Karriere with 2 Kommentare

Frei nach Herrmann Hesse, wohnt jedem Anfang ein Zauber inne…

Mein Name ist Francesca Peinze und ich habe die Ehre den diesjährigen Anfang für unser Blogjahr 2013  zu gestalten.  Ich bin „die Neue“ bei MediFox und unterstütze seit dem 15.01.2013 das Unternehmen.

Ab sofort werde ich die Themen „rund um die Pflege“ ambulant als auch stationär bearbeiten und auch Vorort Einrichtungen und / oder ambulante  Pflegedienste beraten und unterstützen.

Gerne möchte ich mich noch ein bisschen weiter vorstellen.

Von Hause aus bin ich Krankenschwester und habe in einem großen Akut-Krankenhaus in Frankfurt am Main meine Ausbildung absolviert.  Anschließend habe ich einen Ausflug über das Medizinstudium zum Studium der Pflege/Pflegewissenschaften gemacht und mit dem Diplom abgeschlossen. Nebenbei habe ich weiterhin im Krankenhaus auf onkologischen und neurologischen Stationen gearbeitet.

Mit dem Abschluss des Diplomes bin ich in den ambulanten Bereich gewechselt und habe dort in der Funktion als stellvertretende PDL eines ambulanten Pflegedienstes gearbeitet. Nach ca. 2 Jahren bin ich dann, in den stationären Bereich gewechselt und habe dort die Aufgaben der Heimleitung und das Qualitätsmanagement übernommen.

Da ich privat sehr gerne reise war für mich klar früher oder später geht die Reise weiter.

Auf der Suche nach neuen „Reisezielen“ bzw. neuen beruflichen Herausforderungen bin ich inzwischen hier in Hildesheim angekommen und befinde mich gerade in der Einarbeitungszeit.

Meine neuen Kolleginnen und Kollegen unterstützen mich sehr und beantworten mit viel Geduld und Ausdauer meine Fragen.

Am Dienstag ginge es dann endlich los und ich hatte meinen ersten Arbeitstag. Auch wenn ich MediFox schon von vorherigen Besuchen kannte, war ich schon ein bisschen „uffgeregt“  wie wir Hessen sagen würden.  Aber die „Uffregung“  verflog ziemlich schnell.  Zunächst begleitete mich, Dennis, also Herr Heinrich, durch das Haus und stellte mich den einzelnen Abteilungen vor. So habe ich gleich am ersten Tag einen Überblick erhalten, wo wer sitzt und wo sich welche Abteilung befindet.  Ich dachte mir nur: oh je! Hoffentlich kann ich mir das alles gleich am Anfang merken und innerhalb der Stockwerke brauche ich bestimmt einen Kompass…

Die letzten beiden Tage habe ich bei und mit Herrn Ebeling (Daniel) verbracht, der mit einer „Engelsgeduld“ , die einzelnen Produkte von MediFox mit mir durchgeht. In dieser Woche stand und steht MediFox live auf dem Programm.  Ich kannte bereits MediFox ambulant aus meiner vorherigen Tätigkeit und bin doch immer wieder erstaunt, welche tollen neuen Einstellungen und Anwendungen mit den neuen Versionen und Updates dazukommen.

Ab nächste  Woche geht es dann weiter mit MediFox stationär. Darauf bin ich sehr gespannt.

Jetzt ist Freitag-Nachmittag und die erste Arbeitswoche ist schon fast vorbei. Wie schnell doch die Zeit vergeht, wenn man oder in meinem Falle „Frau“ sich wohlfühlt. Ich werde noch ein paar kleine Dinge bearbeiten und mich dann auch schon auf den nach Hauseweg machen… der erste Besuch aus der Heimat hat sich auch schon angesagt…

In diesem Sinne auf gute Zusammenarbeit und noch „ a schee Woche-End“

Ihre / Eure
Francesca Peinze

Schlagwörter: , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Francesca Peinze ist seit Januar 2013 für MediFox tätig. Nach zahlreichen Stationen in der Pflege sowie als QM- und TüV-Auditorin wird Sie MediFox mit Ihrem Fachwissen und Ihrer Praxiserfahrung bereichern. In Ihrer Freizeit bereist Frau Peinze das Erdenrund und liest für Ihr Leben gern. .

Es sind 2 Kommentare vorhanden

Trackback URL | Kommentare abonieren

  1. Michaela Bickel sagt:

    Hi Fran,
    das hört sich nach einer kurzweiligen Woche an. Schön, dass Du einen so guten Start hattest.
    Liebe Grüße
    Ela

  2. Lieblingsonkel / Tante aus Bavaria (unterhalb des Weißwurst-Äquator) sagt:

    Servus Lieblingsnichte
    Guat hasch gmacht, dein Eistand in deim neua Jop. Weitr viel Erfolg.
    Pfiadi
    Brigitte und Erich

Post a Reply to Michaela Bickel Cancel Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch