Fehlerlos zur FiBu

Alexander Uta weiß, wie Sie am schnellsten für vollständige Daten sorgen.

Alexander Uta weiß, wie Sie am schnellsten für vollständige Daten sorgen.

Alexander Uta, einer unserer Experten im Kundenservice für MediFox ambulant, gibt Tipps zur FiBu-Übergabe:

Vor der FiBu-Übergabe an Ihre Buchhaltung oder Ihr Steuerbüro prüft MediFox Ihre Daten auf Vollständigkeit und informiert Sie, falls noch Daten fehlen. Ich zeige Ihnen heute anhand der drei häufigsten Fehlerprotokolleinträge, wie Sie Daten ergänzen und den FiBu-Export reibungslos durchführen können.

Protokolleintrag „Bei der Rechnung xy des Klienten xy fehlt das Erlöskonto“

Das ist zu tun:

  1. Navigieren Sie in MediFox ambulant zu Einstellungen/Rechnungswesen/Kontenrahmen und klicken Sie auf die Schaltfläche „Neues Erlöskonto“.
  2. Tragen Sie in den sich öffnenden Dialog im oberen Bereich die Nummer des Erlöskontos für den Klienten ein (siehe grüne Umrandung im Screenshot).
Eingabe des Erlöskontos

Eingabe des Erlöskontos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Protokolleintrag „Bei der Rechnung xy des Klienten xy fehlt das Debitorenkonto“

Das ist zu tun:

  1. Navigieren Sie in MediFox ambulant zu Einstellungen/Rechnungswesen/Kontenrahmen und klicken Sie auf „Sonstige Einstellungen“. Sehen Sie im sich öffnenden Dialog nach, ob im Kästchen bei „Debitorenkonten aus den Klientendaten verwenden“ ein Haken gesetzt wurde oder nicht (grüne Markierung im Screenshot).
Einstellungen für das Debitorenkonto

Einstellungen für das Debitorenkonto

2. Ist das Kästchen wie im gezeigten Beispiel leer, dann navigieren Sie zu Stammdaten/Kostenträger/Einstellungen 1 und tragen dort das fehlende Debitorenkonto in die Maske ein (grüne Umrandung im Screenshot).

Debitorenkonto bei den Stammdaten des Kostenträgers eintragen

Debitorenkonto bei den Stammdaten des Kostenträgers eintragen

3. Sollte das Kästchen angehakt sein, navigieren Sie zu Stammdaten/Klienten/Abrechnung und ergänzen dort das fehlende Debitorenkonto.

Tipp:
MediFox ambulant kann für Sie automatisch Debitorenkonten für Kostenträger vergeben. Diese Funktion nutzen die meisten unserer Kunden. Setzen Sie dafür die beiden im Screenshot gezeigten Haken. Dann erzeugt MediFox ambulant für alle Kostenträger, die Sie neu anlegen, automatisch das Debitorenkonto. Sprechen Sie diese Einstellung jedoch unbedingt vorher mit Ihrem Steuerberater ab.


Protokolleintrag „Bei der Rechnung xy des Klienten xy fehlt das Bankkonto für die FiBu“

Das ist zu tun:

  1. Navigieren Sie in MediFox ambulant zu Einstellungen/Grundeinstellungen und tragen Sie die fehlende Kontonummer ein (grüne Umrandung im Screenshot).
FiBu-Kontonummer eintragen

FiBu-Kontonummer eintragen

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie noch weitere Fragen rund um das Thema Export an die Finanzbuchhaltung haben, können Sie sich gerne an mich wenden.

Ihr Alexander Uta

 

Schlagwörter: , , , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Der Medifuchs ist einer der dienstältesten Mitarbeiter der Firma MediFox. Zunächst war er intern tätig, lernte Produkte und Mitarbeiter kennen und fand sich in die Firmenkultur ein. Dann wurde die Geschäftsführung auf das pfiffige Kerlchen aufmerksam und übertrug ihm wichtige Aufgaben im „Außendienst“. Seitdem darf der Medifuchs auf keiner Messe und keiner Firmenveranstaltung mehr fehlen. Und wenn er zwischendurch Zeit hat, kümmert er sich um die Veröffentlichungen auf unserem Blog. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann tragen Sie sich jetzt ein und lassen Sie sich künftig per E-Mail über neue Artikel benachrichtigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch