Ein Abend mit Messi, Ribery und Schweinsteiger

By on 13. Mai 2013 in Arbeit & Karriere with 0 Kommentare

Am vergangenen Mittwoch trafen sich rund 25 MediFox-Mitarbeiter (w/m) zu einem Trainings-Kick mit den oben genannten Herren. Bei Steaks, Bratwurst, Salat und eisgekühlten Getränken ging es in Zweier-Teams hoch her.

Wer sich jetzt fragt, warum sich Ribery und Schweinsteiger kurz vor dem Champions-League-Finale für einen Freizeitspaß in Hildesheim hergeben, dem sei gesagt, dass es sich selbstverständlich um die Pixel-Epigonen der Herren handelte. Wie es sich für ‚gewöhnliche‘ IT-Menschen gehört, wurde das Verletzungsrisiko minimiert und an der Playstation gespielt. Ganz frei nach dem Motto: „Hurra, die Sonne scheint. Dann zocke ich heute in kurzen Hosen!“

FotoDH2

Nach der Auslosung der Teams – hier kamen wirklich denkwürdige Duette zustande – ging es in den Gruppenspielen heiß her. Die Teams Uyulgan/Klein und Schmitz/Hoppe erspielten sich in ihren jeweiligen Gruppen schnell den Favoriten-Status und brachten die ersten Spiele sicher über die Bühne.

Parallel zu den Spielen blieb für alle ausreichend Gelegenheit zum ‚Klönschnack‘ und persönlichen Gesprächen. Von Windrädern über türkische Spezialitäten bis hinzu zum MediFox Blog und den nicht ganz ernst gemeinten Frotzeleien war für alle etwas dabei und auch die ’neuen‘ Kollegen waren im Handumdrehen integriert.

Mit zunehmender Spieldauer stieg die Spannung. In den letzten Gruppenspielen ging es um die Gruppensiege und die damit verbundene Teilnahme an den Finalspielen.

Letzlich setzten sich die Teams Tavis/Bartels und Klump/Heinrich durch. Die Mannschaften Schmitz/Hoppe (Real Madrid) und Uyulgan/Klein (FC Barcelona) bestritten die Partie um Rang 3. In einem spannenden Match gewannen Schmitz/Hoppe knapp, aber nicht unverdient und sicherten sich den Platz auf dem Treppchen.

Die Uhr zeigte zeigte kurz nach 23:00 Uhr und im Finale ging es dann wider Erwarten sehr einseitig zu. Paris Saint Germain (Tavis/Bartels) fand keinen Zugriff auf das Spielgeschehen und so konnte sich Real Madrid (Klump/Heinrich) souverän mit 3:0 durchsetzen.

Zum Schluss gab es dann für die drei Sieger-Teams und den Herrn Uyulgan, der die Veranstaltung geplant und organisiert hat, die Siegermedaillen.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die schon jetzt nach einer Wiederholung – spätestens in 2014 – ’schreit‘.

Vielen, vielen Dank an Herrn Uyulgan für die tolle Organisation, an Herrn Klein für die vielen Fotos und auch an alle Teilnehmer des Abends!

In diesem Sinne,
bis bald

Herzlichst,
Ihr Dennis Heinrich

P.S. Mir ist selbstverständlich bewußt, dass meine Mitarbeiter und Kollegen mich haben gewinnen lassen, und dass der Gewinn der Goldmedaille nichts mit meinem Talent für Videospiele zu tun hat. Nun ja, dann kann ich die Super-Mario-Mütze wieder im Schrank verstauen und bis 2014 esse ich auch keine Pilze mehr.

Schlagwörter: , , ,

Über den Autor

Über den Autor: Dennis Heinrich ist seit 2004 Teil der MediFox-Familie und nach Tätigkeiten in Kundenservice und nahezu jeder anderen Abteilung im Unternehmen seit 2009 wieder im Kundenservice aktiv - als Leiter der 80 Mitarbeiter starken Abteilung. Leidenschaft, Lust am Gewinnen und der partnerschaftliche Umgang mit Kunden und Mitarbeitern zeichnen ihn aus. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann tragen Sie sich jetzt ein und lassen Sie sich künftig per E-Mail über neue Artikel benachrichtigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch