Auf einen Kaffee mit… Stephan Röbbeln

By on 5. April 2013 in Arbeit & Karriere with 0 Kommentare

Stephan Röbbeln ist ein neues Gesicht bei MediFox. Der gebürtige Hildesheimer ist 34 Jahre jung und steht kurz vor dem Abschluss seines Studiums der Wirtschaftsinformatik. Bei MediFox wird er uns im Bereich Social Media unterstützen und parallel dazu schwerpunktmäßig im Bereich Einführungsmanagement arbeiten. Zwar liegt auf den ersten Tagen und der Altenpflege 2013 ein gewisser Fokus, doch wir möchten die Einführungsprojekte bei unseren Kunden zukünftig gemeinsam noch besser lösen. Denn Sie, liebe Kunden, und Ihre Zufriedenheit sind unser höchstes Gut. In einer kurzen Kaffeepause hab ich die Möglichkeit genutzt, dem neuen Kollegen drei Fragen zu stellen:

DHeinrich: „Warum bist Du zu MediFox gekommen? Was macht für Dich den Reiz aus?“

SRöbbeln: „Als gebürtiger Hildesheimer ist mir der Name MediFox schon lange ein Begriff. MediFox ist ein innovatives Unternehmen, das sich sehr schnell auf die Bedürfnisse des Marktes einstellen kann, und ein attraktiver Arbeitgeber. Aus Social-Media-Sicht ist MediFox und die Sozialbranche eine Herausforderung, auf die ich mich freue. Der Einsatz von Social Media ist in dieser Branche noch nicht weit verbreitet und ich freue mich sehr darauf, dies ändern zu können. Immer mehr Menschen kommunizieren über die sozialen Netzwerke und in Zukunft wollen wir auch mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Interessierten dort den Dialog führen.“

DHeinrich: „Worauf können sich unsere Leser, Kunden und Kollegen (w/m) während der Messe freuen?“

SRöbbeln: „Vor, während  und nach der Messe werden wir versuchen, die Kunden und Kollegen, die nicht vor Ort sein können, so gut es geht teilhaben zu lassen. Dafür werden wir mit vielen visuellen Eindrücken arbeiten (Fotos und Videos), vom Messegeschehen berichten und ausführlich über neue Funktionen rund um die MediFox-Produkte berichten. Visuelle Eindrücke werden über Instagram und YouTube festgehalten. Via Twitter werden wir viele Eindrücke und Spontanaufnahmen veröffentlichen, und auch Facebook wird eingebunden. Auf dem MediFox-Blog werden wir ab Sonntag ein Messetagebuch führen, in dem die Kollegen, die in Hildesheim die Stellung halten, jeden Abend einen Überblick über das Messegeschehen bekommen. Des Weiteren munkelt man, dass unser Medifuchs keine Kamera scheuen wird und sich auf viele Fotos mit den Messebesuchern freut. Diese werden dann auf flickr zum Download verfügbar sein. Selbstverständlich arbeite ich hier eng verzahnt mit Herrn Lingelbach und Frau Herrmann aus dem Marketing zusammen, die sich vor, während und nach der Messe um unsere aktuellen Broschüren, Presseartikel und die vielfältige Unternehmenskommunikation gekümmert haben und kümmern werden.“

DHeinrich: „Warum Social Media? Wo liegen hier Deine Stärken?“

SRöbbeln: „Warum Social Media? Tja, dass ist eine gute Frage. Zum einen gehöre ich zur C-64 Generation und bin früh mit dem Web in Berührung gekommen und zum anderen war ich schon immer sehr kommunikativ. Kommunikation und Social Media lebe und liebe ich sowohl online als auch offline, auf Konferenzen und Barcamps. Diese Leidenschaft konnte ich in den letzten Monaten auch in ein Buchprojekt einfließen lassen. Das Buch „Social Media für Unternehmen“ erscheint Ende April im Galileo Press Verlag. Social Media mag ich in allen Facetten, sowohl der operative Einsatz als auch die strategische Planung und Gestaltung.“

Sie alle können uns auf folgenden Kanälen begleiten:

Selbstverständlich empfangen wir Sie auch gern auf der Altenpflege 2013 in der kommenden Woche in Nürnberg. Wir freuen uns auf Sie!

Herzlichst,
Ihr Dennis Heinrich

Schlagwörter: , ,

Über den Autor

Über den Autor: Dennis Heinrich ist seit 2004 Teil der MediFox-Familie und nach Tätigkeiten in Kundenservice und nahezu jeder anderen Abteilung im Unternehmen seit 2009 wieder im Kundenservice aktiv - als Leiter der 80 Mitarbeiter starken Abteilung. Leidenschaft, Lust am Gewinnen und der partnerschaftliche Umgang mit Kunden und Mitarbeitern zeichnen ihn aus. .

Abonnieren

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann tragen Sie sich jetzt ein und lassen Sie sich künftig per E-Mail über neue Artikel benachrichtigen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

hoch